Die ICGA organisierte 2003 die Bitmap of Computer Olympiad 2003 8. Computer Olympiade in Graz (Österreich). Natürlich wollte ich teilnehmen. Einige Emails wurden mit Achim Müller vom GNU-BG Projekt ausgetauscht und dann war klar, dass wir in Graz wieder aufeinandertreffen würden. Wir einigten uns darauf, wie letztes Jahr in Maastricht Best-of-Five 13-Punkte Matches zu spielen. Wir erreichten am Samstag Graz und fanden eine phantastische Umgebung und eine beeindruckende Stadt vor. Am Sonntag begannen wir unser Spiel im Casineum, einem Teil des Grazer Kasinos. Neben uns nahmen Shogi, GO, internationale Dame und weitere Programme teil. Dann verkündete Prof. v.d. Herik die Entscheidung der ICGA, dass das Backgammonturnier eine offizielle Weltmeisterschaft ist. Cool!

Dann ging es los. Im ersten Match hatte BGBlitz praktisch keine Chance. Miese Würfe und einige falsche Pass-Entscheidungen waren einfach zuviel. BGBlitz verlor 4-13 und gewann nur ein einziges Spiel, obwohl einige Spiele schon fast gewonnen waren. Fast ist aber eben nur fast. Nach diesem Match stellte ich BGBlitz Cube-Handling auf aggressiv um, damit akzeptierbare Doppel nicht abgelehnt werden, nur um später festzustellen, das dies nur im Moneygame einen Einfluss hat.... Das zweite Match war knapper, allerdings verlor BGBlitz noch immer 10-13. Das entscheidende Spiel war das vierte, in dem BGBlitz, 5-0 in Führung liegend ein Spiel mit dem Würfel auf 8 unglücklich verlor. In diesem Moment dachte ich "Nur kein 0-3..." und ich wurde erhört. Im dritten Match hatte BGBlitz die besseren Würfe und gewann 13-6. Dann begann das vierte Match und wieder sah es gut für BGBlitz aus. Um 19:30 unterbrachen wir beim Stande von 9-3 zu Gunsten von BGBlitz um bei der Schach-Computer-Weltmeisterschaft, die im "Dom im Berg" stattfand, zuzuschauen. Dies ist ein phantastischer Veranstaltungsort, und das Beste, wir konnten unser Match am Montag im "Dom im Berg" fortsetzen!
Am Montag ging das Spiel so weiter, wie es am Sonntag geendet hatte. BGBlitz gewann das vierte Match mit einem gedoppelten Gammon (leider gibt es von diesem Spiel keine Aufzeichnung :( ). Nun stand es 2:2 und alles war wieder offen!
Das fünfte und entscheidende Match spiegelte in seinem Verlauf den gesamten Wettbewerb. GNU-BG gewann Spiel um Spiel und führte bereits 9-3. Plötzlich holte BGBlitz Punkt um Punkt auf und führte schließlich 11-9. Dann startete das Spiel, dass das Letzte werden sollte. GNU doppelte früh, da es Gammon-Chancen sah. Punkt um Punkt wurde geschlossen und BGBlitz tanzte Wurf um Wurf. Die Wahrscheinlichkeit Gammon und damit das ganze Match sofort zu verlieren war zu diesem Zeitpunkt über 70% als BGBlitz auf dem Golden Point einspielte, GNU tanzte und BGBlitz nicht nur seinen 2 Stein einspielen konnte sondern noch einen weiteren Blot schlug. Mit vorsichtigem Spiel gelang es BGBlitz seine Steine nach Hause zu bringen und 13-9 zu gewinnen. BGBlitz war Weltmeister!!.

Das Match in Zahlen
BGBlitz 1.7.0 vs. GNU-Backgammon 0.14
4 - 13
10 - 13
13 - 6
13 - 3
13 - 9
Es war ein aufregendes Match und es brauchte einige Zeit, bis meine Nerven sich wieder beruhigten.
Hier einige Bilder von der Veranstaltung:
Achim und Frank Achim, Frank und Prof. v.d. Herik
Achim und ich bei der "Arbeit" Prof. v.d. Herik, Achim und Frank
Photo of Dom im Berg Photo of award ceremony
Der Dom im Berg Die Siegerehrung
Die Matches können hier als mat-Dateien oder als html-Dateien heruntergeladen werden oder online betrachtet werden:
Match 1 , Match 2 , Match 3 , Match 4 , Match 5 .